Empfang im Rathaus für Gäste aus der Partnerstadt Chemnitz

| Veranstaltungen

OB Geisel und seine Frau Vera begrüßten eine Delegation aus Chemnitz und am Begegnungsprojekt teilnehmende Düsseldorfer*innen im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses. Fotos: Meyer

OB Geisel empfing eine Delegation aus Chemnitz und am Begegnungsprojekt teilnehmende Düsseldorfer*innen im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses.

Moritz Führmann, Schauspieler und seit 2009/2010 Ensemblemitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses, rezitierte bei diesem Empfang alternierend Gedichte von Heinrich Heine.

Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte am Vorabend des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit eine Delegation aus Chemnitz und am Begegnungsprojekt teilnehmende Düsseldorfer*innen im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses.

Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte am Vorabend des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit eine Delegation aus Chemnitz und am Begegnungsprojekt teilnehmende Düsseldorfer*innen im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses. "Wir haben vor nicht allzu langer Zeit den 30. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen Düsseldorf und Chemnitz gefeiert. Das war quasi ein Vorbote dessen, was kurz danach passiert ist. Ich war wahrscheinlich der letzte Mitarbeiter der Volkskammer der DDR. 1990 im Juni bin ich nach meinem 1. Staatsexamen nach Berlin gefahren, ins Haus der Parlamentarier gegangen, um einen dort arbeitenden Freund zu treffen. Ich bekam dann sofort selbst einen Arbeitsvertrag und blieb. Das war die bewegendste Zeit meines politischen Lebens, das ging damals Schlag auf Schlag. Ich durfte dabei sein, als Geschichte gemacht wurde. Die Deutsche Einheit ist das größte Glück, das unserem Vaterland passiert ist. Die Menschen meiner Generation hatten sich ja bereits daran gewöhnt, dass die Teilung Deutschlands ein dauerhafter Zustand sein wird. Es war dann aber eine friedliche Revolution im besten Sinne. Darauf können die Menschen im Osten stolz sein. Das wir dies mit dem Austausch zwischen Düsseldorf und Chemnitz weiter pflegen, finde ich sehr wichtig. Die Städte sind unterschiedlich, aber uns verbindet vieles. Das spürt man immer, wenn Menschen aus Düsseldorf und Chemnitz zusammenkommen. Liebe Chemnitzer Freunde, Düsseldorf ist eine Stadt, in der sie immer willkommen sind!", erinnerte der Oberbürgermeister an die Zeit der Wiedervereinigung und an die über drei Jahrzehnte währende Städtepartnerschaft mit Chemnitz.

Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig übermittelte per Brief ein Grußwort an die Anwesenden: "Im Vorfeld des 30. Jahrestag der Revolution haben wir 2019 30 Bürger aus Düsseldorf und 30 Bürger aus Chemnitz zusammengebracht. Was mich beeindruckt hat, waren die offenen Gespräche über die verschiedenen Lebenswege. Ja, es gab Vieles, was uns trennte, aber auch viel Verbindendes. Diese persönlichen Verbindungen machen nicht nur unsere Städtepartnerschaft lebendig, sondern sie tragen auch dazu bei, die Mauer, die es in manchen Köpfen noch gibt, abzubauen."

Moritz Führmann, Schauspieler und seit 2009/2010 Ensemblemitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses, rezitierte bei diesem Empfang alternierend Gedichte von Heinrich Heine. 2013 und 2016 wurde Führmann mit dem Publikumspreis "Gustaf" der Freunde des Düsseldorfer Schauspielhauses als Bester Schauspieler ausgezeichnet. 2015 erhielt der gebürtige Kasseler den Förderpreis für Darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf.

 

 

汤姆叔叔网站